Feste & Veranstaltungen

Die Modellregion besteht seit 2010 und hat schon eine Vielzahl an tollen Veranstaltungen durchgeführt. Heute ist es der Modellregion wichtig, dass Veranstaltungen mit einem sehr geringem CO2-Fußabdruck durchgeführt werden. Deshalb orientieren wir uns an den Grundsätzen und Zielen von Green Events. Mehr Informationen zu österreischen Umweltzeichen findest du HIER.

Im folgenden findest du kurze Beschreibungen zu den besten Veranstaltungen der Modellregion.

20-Jahre Klimabündnis Herzogenburg

(18. September 2020)

Mit einem Open Air zu 20 Jahre Klimabündnis feierte die Stadt nicht nur Corona-sicher, sondern auch im Stile der Fridays for Future-Bewegung ihre langjährigen Aktivitäten zum Klimaschutz. So wurden 20 neue und bürgernahe Umweltschutzprojekte der Stadt präsentiert.
„Klimaschutz können wir nur gemeinsam lösen“, ist die Botschaft von Bürgermeister Christoph Artner. Er verwies auf den Konsens der heimischen Stadtpolitik und auf die vielen Partnerschaften. So wurde mit der ENU und der Sparkasse Herzogenburg nun die PV-Bürgerbeteiligung präsentiert. Dabei können sich die Bürger an öffentlichen Photovoltaikanlagen beteiligen: „Wir wollen den Menschen zeigen, dass sich Klimaschutz lohnt!“
Im Mittelpunkt dieses gelungenen Abends stand aber Österreichs wohl aktuell berümtester Physiker Werner Gruber und die Auszeichnung von Klimabündnis. Modellregionsmanager Alexander Simader führte vor knapp 100 Besuchern durch das Programm.

20-Jahre Klimabündnis Nußdorf & Vintage-Radtour

(13. September 2020)
Im Beisein von über 200 Besuchern erhielt Bürgermeister Heinz Konrath eine Ehrenurkunde der Klimabündnis-Vereinigung. Diese nahm er nicht nur mit Freude an, sondern kündigte auch weitere wichtige Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel an. Nußdorf möchte auch die erste heimische Gemeinde werden, welche auf allen öffentlichen Dächern und bei allen kommunalen Stromverbraucher auf die Erzeugung von Sonnenstrom setzt!

Bürgermeister Heinzu Konrath sieht darin den richtigen Weg für die Zukunft: „Wir werden uns weiter für Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel einsetzen, denn dieses Thema betrifft uns alle!“

Im Zuge der Veranstaltung wurden die heimische Gartenbaufirma Anton Rath zu Umweltpionieren der Klima- und Energiemodellregion ernannt. Mit ihren innovativen Ideen konnten sie auch schon international auf sich aufmerksam machen und damit auch einen wichtigen Schritt für den heimischen Klimaschutz setzen.

1.Fußabdruckfestival Traismauer

(12. September 2020) Ein Fest für den guten Zweck.

In schwierigen Zeiten feierte die Region mit mehreren Veranstaltungen den Klimaschutz. Allen voran Traismauer mit ihrem Fußabdruckfestival. Traismauers Bürgermeister Herbert Pfeffer ist seit Jahren für seinen Einsatz im Klimaschutz bekannt: „Klimaschutz ist ein ernstes Thema. Wir Menschen bemühen uns sehr und schaffen gemeinsam die Wende. Das gehört thematisiert und auch gefeiert!“ Mit dem 1. Festival wollte man sehen, in wie weit man Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen bewegen konnte. So fanden einge Veranstaltungen gleichzeitig statt:

    1. Traismaurer Reparatur Cafe
  • Klimaschutz-Informationsveranstaltung
  • Fest der regionalen Wirtschaft
  • Charity Run "Run4Bees & Run4Trees"

„Dass gleich über 200 Läufer mitmachen und damit ihr Engagement zeigen, war so gar nicht zu rechnen“, so der Bürgermeister weiter, der sich nun über 170 neue Bäume in seinem Stadtgebiet freuen darf. „Wir wissen noch gar nicht wohin damit. Aber keine Sorge wir wollen keine Waldstadt werden!“, lacht Herbert Pfeffer und spielt auf den Sager von Donald Trump an. Die Stadt Traismauer lud dann alle BürgerInnen und Bürger ein, sich für einen Standort eines Baumes stark zu machen und Ideen einzubringen.

KLAR-Regionen zu Gast in Traismauer

(25. Juni 2019)

Die Modellregion und die 7 heimischen Bürgermeister luden die neuen österreischen KLAR-Regionen, die gerade ihr erstes Vernetzungstreffen in St. Pölten hatten, zu einem netten Erfahrungsaustausch in den Innenhof des Schlosses Traismauer.

Reparatur Cafe Herzogenburg

(seit 27. April 2019) - Gemeinsam Reparieren statt Wegwerfen

Vor COVID fand alle drei Monate ein Reparatur Cafe im Herzogenburger Reitherhaus - zentral am Rathausplattz - statt. Dabei kamen durchschnittlich rund 60 bis 80 Besucher. Zumeist konnten rund 50% der defekten Geräte wieder repariert werden. Daneben gab noch Kaffee und Kuchen und eine tolle Atmosphäre. Der Reparatur Klub ist eine der großen Bereicherungen in der Modellregion!

Regionaler Elternabend mit Hermann Neuburger

(11. März 2019)

In Kooperation mit dem regionalen Pflichtschulen fand in der Inzersdorfer Mehrzweckhalle der 1. regionale Elternabend statt. Ehrengäste waren dabei Hermann und Thomas Neuburger. Sie erzählten wie aus einem der bekanntesten österreichischen Fleischspezialisten ein Unternehmen mit fleischlosen Produkten wurde. Dies ist nicht nur eine Geschichte des Klimaschutzes und der Gesundheit, sondern auch ein Beispiel für generationsübergreifende Zusammenarbet.

1.KLAR-Klimagipfel im Traisental

(21. November 2018)

In der 1.KLAR-Umsetzungsperiode war dies die zentrale Veranstaltung. Dabei sollte neben regionalen Aktueren und Interessierten auch ein Fachpublikum angesprochen werden. Eine Auswahl hervorragender Experten brachte Vorträge und stand für Fragen zur Verfügung:

  • DI Dr. Willi Haas (BOKU) Co-Autor des Sachstandberichts Klimawandel und Gesundheit
  • Mag. Annemarie Lexer (ZAMG)
  • Dr. Mario Winkler (Österreichische Hagelversicherung)
  • OFR DI Karl-Heinz Piglmann (Bezirksforstinspektion)
  • DI Dr. Alfred Strigl (BOKU)
  • LAbg. Doris Schmidl
  • LAbg. Dr. Helga Krismer-Huber
  • Bgm. Rainer Handlfinger (Klimabündnis)

Klimawandel im Traisental - Eine Veranstaltung mit Prof. Helga Kromp-Kolb

(23. Jänner 2018)

Zum Abschluß der Erarbeitung des regionalen Anpassungskonzeptes fand die große Auftaktveranstaltung für die 1. Umsetzungsphase mit Frau Prof. Kromp-Kolb und Ingmar Höbart statt. Mit dabei waren 220 Besucherinnen und Besucher aus der Region.

1. österr. KEM-Manager-Vernetzungstreffen

(13. Oktober 2011)

Zu Beginn der Klima- & Energiemodellregionen fand das erste österreichweite Vernetzungstreffen im Stift Herzogenburg statt. An der zweitägigen Veranstaltung nahmen rund 40 KEM-Regionen teil. Organisator war Klimabündnis Österreich.

Festakt "600 Jahre Wasserkraft an der Traisen"

(13. Oktober 2011)
Ein besonders feierlicher Akt war das 600-jährige Jubiläums des Wehrverbands der Wasserkraftwerke. Dabei entschlossen sich die Betreiber durch freiwilligen Verzicht auf einen Teil ihres Wasserrechts zu gunsten der Ökologisierung der Traisen. Damit begann auch die Geschichte der Modellregion.

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden:

Mit Übermittlung (Klick auf den Button) stimme ich der elektronischen Verarbeitung und Speicherung meiner angegebenen Daten zum Zweck des Newsletterversands zu. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig! Ausführliche Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.