20 Jahre Klimabündnis Herzogenburg

Mit einem Open Air zu 20 Jahre Klimabündnis feierte die Stadt nicht nur Corona-sicher, sondern auch im Stile der Fridays for Future-Bewegung ihre langjährigen Aktivitäten zum Klimaschutz. So wurden 20 neue und bürgernahe Umweltschutzprojekte der Stadt präsentiert.

„Klimaschutz können wir nur gemeinsam lösen“, ist die Botschaft von Bürgermeister Christoph Artner. Er verweist auf den Konsens der heimischen Stadtpolitik und auf die vielen Partnerschaften. So wurde mit der ENU und der Sparkasse Herzogenburg nun die PV-Bürgerbeteiligung präsentiert. Dabei können sich die Bürger an öffentlichen Photovoltaikanlagen beteiligen.

Für den engagierten Stadtchef ist das ein tolles Vorzeigeprojekt: „Wir wollen den Menschen zeigen, dass sich Klimaschutz lohnt!“ Die junge Stadtpolitik macht damit eine bürgernahe Klimapolitik salonfähig. „Wir wollen zur Aktivität aufrufen“, sagt auch Vizebürgermeister Richard Waringer und freut sich über die vielen engagierten Bürger in Herzogenburg.

Im Mittelpunkt dieses gelungenen Abends stand aber Österreichs wohl aktuell berümtester Physiker Werner Gruber und die Auszeichnung von Klimabündnis. Modellregionsmanager Alexander Simader führte vor knapp 100 Besuchern durch das Programm.

Fotos: Egon Fischer

Alexander Simader
Alexander Simader ist seit 2010 Modellregionsmanager. Er wurde 2018 zu Österreichs Klima- und Energie-Modellregionsmanager gewählt!