Solarkocher im Einsatz

"Ein Solarkocher ist eine Vorrichtung, um aus der Energie der Sonnenstrahlung Wärme zu erzeugen. Die Einstrahlung wird im Brennpunkt eines Hohlspiegels gebündelt." (Wikipedia.de)

"Ein Solarkocher ist ein ziemlich kompliziertes Ding, dass zerlegt und mit chinesischer Bauanleitung kommt" (Jasmin Hössinger)

"Ein Solarkocher ist etwas an dem man sich ganz schnell die Finger verbrennen kann" (Alexander Simader)

Mit dem Abschluß dem Klimaschulenprojektes in Traismauer kam noch einmal der neue Solarkocher zum Einsatz. Was eigentlich Physikunterricht zum Anfassen sein soll, wurde manchem ganz schnell zu heiß. Der gebündelte Lichtpunkt bringt wirklich Wasser zum Kochen. Während man auf die Würstel wartete, wurden gängige physikalische Grundregeln disuktiert. Am Ende war es den Schülern am Ende doch klar, wie einfach der Betrieb des Solarkochers sein kann, wenn man den Aufwand für das Zusammenbauen ignoriert.
Insgesamt wurden rund 180 Paar Frankfurter verkostet. Beim Kochen und der Würstelausgabe wurde das Modellregions-Team von BGM Herbert Pfeffer unterstützt.

image
Alexander Simader
Alexander Simader ist seit 2010 Modellregionsmanager. Er wurde 2018 zu Österreichs Klima- und Energie-Modellregionsmanager gewählt!