Filmabend Herzogenburg

Filmabend in Herzogenburg

Die KEM und die Stadt Herzogenburg laden gemeinsam zum Filmevent mit freiem Eintritt.
Am Mittwoch, den 13. November um 19 Uhr dreht sich im hiesigen Volksheim alles um die Folgen der Klimaveränderung.

Was passiert, wenn das Wasser ausgeht. Im Jahr 2050 wird sich jede 4te Stadt der Welt mit der Thematik Wasserknappheit konfrontiert sehen. In Kapstadt ist es bereits heute so. Seit über 4 Jahren kämpft die Metropole mit den Folgen der großen Dürre.
Die Bevölkerung unterliegt starken Einschränkungen. Die Angst vor „Day Zero“ – wie ihn die Regierung nennt, der Tag an dem das Wasser ausgeht, bestimmt den Alltag.

Klimawandel und Wasser stehen auch im unteren Traisental in engem Zusammenhang. Der bereits vorherrschende Temperaturanstieg und die damit verbundene regionsabhängige, rückläufige Niederschlagsmenge bilden neue Dürreregionen auf unserem Planeten. Der Film „Kapstadt – Eine Stadt ohne Wasser“ (Regie: Dorothe Dörholt und Antje Christ) zeigt auf, wie die dortige Bevölkerung mit dieser neuen Herausforderung der Dürre umgeht und welche Maßnahmen die Regierung beschließt um die Katastrophe abzuwenden.

Im Anschluss freuen wir uns mit Ihnen eine spannende Fachdiskussion zu führen. Es erwarten Sie Experten zum Thema Klimawandel und Wasser.

Getränke und Snacks können im Volksheim erworben werden.